Bitte lese die vollständige Liste mit den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) über Mermaids CDC “Tauchen All inclusive” Praktikumskurse (Internship). Wir wissen, dass vor dem Entscheid, eines dieser Pakete zu buchen viele Fragen bestehen. Wir haben uns deshalb erlaubt, die häufigsten Fragen hier aufzulisten. Wir sind jedoch gerne bereit, Dir alle Deine Fragen persönlich zu beantworten, wir lieben was wir machen und sind gerne für Dich da.

Gibt es versteckte Kosten?

  • Es gibt keine versteckten Kosten in unsereren “Tauchen All inclusive” Praktikums Angeboten. Unsere Praktikanten (Interns) haben für die vereinbarten Tauchkurse keine zusätzlichen Kosten zu berappen. Alle Kurskosten sind inbegriffen, alle PADI Gebühren für jeden Tauchkurs, alle für die Tauchkurse notwendigen Handbücher und Unterrichtsmaterialien (inkl. Lehrtafeln für Divemaster und Tauchlehrer). Unsere Preisgarantie: Für jeden Baht, den Du extra bezahlen musst, werde ich Dir zwei Baht zurückerstatten. Zusätzlich inbegriffen sind: Eine vollständige neue Tauchausrüstung zum Eigentum. Die Unterbringung in unserer Praktikanten Unterkunft und unlimitiertes Tauchen während für die Dauer Deines Praktikums. Kosten die für Dich anfallen sind: Kosten des täglichen Lebens und die Nebenkosten für das Hotelzimmer, d.h. Elektizität und Wasser. Abhängig von der Benutzung der Klimaanlage betragen die Nebenkosten für das Zimmer etwas 10 bis 40 Euro.
  • Auch bei den Bonus Tauchkursen sind alle Gebühren enthalten, Kursgebühr, Zertifizierungsgebühr, Kosten der Handbücher.

Ist die Ausrüstung von guter Qualität und ist diese wirklich mein Eigentum?

  • Die Tauchausrüstung die Du am ersten Tag Deines “All inclusive” Praktikumskurses erhältst, ist Dein Eigentum. Alle Ausrüstungsteile sind von bekannten Marken, wie Scubapro, Suunto und Technisub. Hergestellt aus extrem langlebigen Materialien ist diese Tauchausrüstung bestens fürs Freizeittauchen geeignet, schliesslich ist es Dein zukünftiges Arbeitsgerät. Eine Liste der Ausrüstungsgegenstände findest Du hier! Die Ausrüstung enthält alle Teile die Du für die Ausbildung benötigst, eingeschlossen ist ein Suunto Tauch Computer. Für die professionellen Praktikumskurse sind zudem Teile wie Beatmungsmaske (Pocket Mask), Reel und Hebesack enthalten.

Welche Art von Unterkunft ist inbegriffen, welche zusätzlichen Kosten bestehen?

  • Jeder Praktikant erhält sein eigenes, geräumiges Zimmer. Jedes Zimmer verfügt über die folgende Ausstattung: Grosses Doppelbett (zwei Einzelbetten können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden), individuell regulierbare Klimaanlage, eigenes Bad oder Dusche/WC mit warmem Wasser, Kühlschrank und TV (mit DW, Deutscher Welle). Die Sicherheit ist während 24 Stunden gewährleistet. Die Zimmer sind wie eine kleine Wohnung, im Hotelstil, konzipiert, schliesslich wirst Du mehrere Monate darin wohnen. Details findest Du hier! Wenn Du Deinen Ehe- oder Lebenspartner mitbringst, wir verlangen dafür keinen Aufpreis. Auch wenn Du Gäste zu Dir einlädst ist das kein Problem, es ist, für die Dauer des Praktikums Dein Zuhause. Solltest Du ein grösseres Zimmer, eventuell eine kleine Wohung mit mehreren Räumen wollen, Zimmer Upgrades sind ab etwa 100 Euro pro Monat möglich. Das Dir zur Verfügung gestellte Zimmer ist jedoch gut geeignet für zwei Personen. Wenn Du Dein Praktikum zusammen mit einem Partner buchst und nur ein Zimmer benötigst, gewähren wir natürlich auch einen entsprechenden Rabatt. Solltest Du einen Laptop haben, Du hast kostenlosen Internetanschluss via Wi-Fi.
  • Bitte beachte: Unsere Unterkünfte sind nur wenige Meter von unserer Tauchbasis in Jomtien entfernt. Auch der schönste Strand in Pattaya ist in 5 Minuten zu Fuss zu erreichen. In nächster Nähe zu den Unterkünften befinden sich Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Bars.
  • Die Bettwäsche wird Dir von uns zur Verfügung gestellt.
  • Der hoteleigene Wäscheservice ist sehr kostengünstig, Du kannst Dir das waschen und bügeln sparen.

Über welche Einrichtungen verfügt Mermaids CDC Tauchbasis?

  • Bitte klicke hier um eine Zusammenfassung der Einrichtungen zu sehen.

Wieviel Zeit brauche ich für das Studium?

  • Dies hängt ein wenig davon ab, welche Brevetstufe Du hast und natürlich von Deinem Lerntempo. Auch wie Du Dich organisierst ist entscheidend. Wenn Du als Beginner anfängst, wirst Du etwa 80 bis 90 Tage mit der Absolvierung von Kursen beschäftigt sein, darin ist das Selbststudium, die Zeit die Du Lektionen im Klassenraum erhältst, sowie die für den Kurs notwendigen Tauchgänge enthalten. Was machst Du während der restlichen Tage? Immerhin kann das Praktikum ja mehr als 180 Tage dauern! An vielen Tagen wirst Du tauchen. Dies ist wichtig um Deine taucherische Erfahrung zu verbessern. Als Divemaster wirst Du aber auch Tauchgänge führen, das Tauchboot organisieren usw. Schliessen wir dies in die Zeit des Studiums ein, wirst Du in etwa 75% der Praktikumsdauer für die Ausbildung benötigen. Denke nun jedoch nicht, dass Du von 8 Uhr bis 17 Uhr am lernen bist, viele unserer Praktikanten studieren die Lehrbücher am Strand unter Palmen, das tönt doch ganz verlockend, nicht wahr?

Kann ich mein Praktikum in mehreren Teilen absovieren?

  • Ja, dies ist selbstverständlich möglich und absolut kein Problem. Wir sind uns bewusst, dass nicht alle Interns über die notwendige Zeit verfügen, um ein längeres Praktikum in einem Stück durchzuziehen. Wir haben Absolventen aus vielen verschiedenen Ländern, manche möchten über Weihnachten nach Hause gehen oder möchten einige Zeit mit Reisen in Asien verbringen, andere gehen nach Hause zurück um für einige Monate zu arbeiten, bevor sie die Ausbildung fortsetzen. Dies ist normal und kein Problem. Du musst uns einfach über Deine Pläne (bitte frühzeitig) informieren. Wenn Du zurück kommst, dann setzt Du den Kurs einfach an der Stelle fort, an dem Du ihn verlassen hast. Wir sind flexibel und Du kannst mit uns reden.

Werden die Praktikumskurse (Internship) von vielen Tauchern absolviert?

  • Wir haben Praktikanten aus vielen verschiedenen Ländern der Welt. Viele unserer Studenten kommen aus Grossbritannien und Amerika, wir haben aber auch einige Teilnehmer aus Deutschland, Östereich, der Schweiz, Italien, Spanien, Norwegen, Finnland und Schweden. Sie alle sorgen für eine internationale Atmosphäre. Wir haben zu jeder Jahreszeit einige Studenten, Du wirst Dich also nie alleine fühlen und, dass garantiere ich Dir, ihr werdet viel Spass zusammen haben. Es ist nicht nur harte Arbeit. Viele Teilnehmer sagen uns am Ende des Praktikums das sie sich wie in einer grossen Familie gefühlt haben und das sie viele neue Freunde gewonnen haben.

Muss ich Fremdsprachen sprechen um ein Praktikum zu absolvieren?

  • Lass es uns gleich zu Beginn festhalten: Wir bieten Dir alle notwendigen Kurse, bis Stufe Tauchlehrer zu 100% in Deutscher Sprache an. Für einige zusätzliche Kurse, z.B. DSAT oder ASSET Kurse, gibt es keine Handbücher in Deutsch. Wir haben dies jedoch auf unserem Internetauftritt bei diesen Kursen entsprechend vermerkt. DSAT und ASSET Kurse benötigst Du nicht für Deine Ausbildung zum Tauchlehrer.
  • Da Du Deine Ausbildung in Thailand durchführst ist es jedoch empfehlenswert, wenn Du etwas Englisch kannst (Du brauchst darin nicht perfekt zu sein, wenn Du verstehst wie Du den Weg zum Bahnhof findest ist das schon ok). Dies erleichtert Dir die Komunikation in Alltagssituationen und ermöglicht Dir den Kontakt mit unseren internationalen Kunden und Studenten. Du wirst in unserer Tauchbasis in Jomtien jedoch immer einen deutschsprachigen Ansprechspartner haben.
  • Wenn Du über ausreichende englische Sprachkenntnisse verfügst, kannst Du aber auch einen Teil, oder alle Kurse in Englisch absovieren. Du kannst z.B. weniger lernintensive Kurse in Englisch machen, die anspruchsvollen Kurse (Divemaster und IDC/IE) in Deutsch. Dies ist kein Problem. Dies erleichtert es Dir in der späteren taucherischen Berufstätigkeit, Kurse in Deutsch und Englisch abzuhalten. Mehrsprachige Tauchlehrer sind sehr gefragt auf dem Arbeitsmarkt. Wenn Du Deine Englischkenntnisse aufpolieren willst, wir können Dir gute Englischlehrer vermitteln, Du wirst aber auch einiges während der Dauer des Praktikums dazulernen, einfach im Kontakt mit den anderen Studenten.

Bestehen Altersgrenzen?

  • PADI schreibt für die professionellen Stufen, ab Divemaster, kein Minimalalter von 18 Jahren vor. Du kannst jedoch bereits mit 17 Jahren (und einigen Monaten) mit Deiner Ausbildung beginnen und den Divemaster Kurs nach dem 18. Geburtstag machen. Nach oben besteht keine Altersgrenze. Unser ältester Student ist 63 Jahre alt und er möchte sein IDC Anfangs 2009 absolvieren.

Zu welchen Daten kann ich mein Praktikum starten?

  • Wir führen unsere Tauchpraktikums Kurse ganzjährig durch. Ein Start ist jederzeit möglich, wir empfehlen Dir jedoch, an einem der in dieser Tabelle aufgeführten Daten zu beginnen. Wie Du aus der untenstehenden Tabelle ersehen kannst, ist Tauchen in Pattaya rund ums Jahr möglich.

Wie gut werde ich bei der Suche nach einer Arbeitsstelle als Tauchlehrer unterstützt?

  • Mermaids CDC bietet seit1999 Praktikumskurse an. Bis heute haben mehrere hundert Studenten bei uns ihr Ziel, PADI Divemaster oder PADI Tauchlehrer zu werden, erreicht. Viele davon sind heute rund um die Welt in der Tauchbranche tätig, teilweise in leitender Position, oder sie besitzen eine eigene Tauchbasis. Sie alle kennen die Ausbildungsqualität von Mermaids und bevorzugen vielfach Praktikanten unseres Internship Programms. Heute arbeiten sie in den folgenden Ländern, Thailand, Vietnam, Kambodscha, Philippinen, Indonesien, Australien, Malaysia, Griechenland, Ägypten, Honduras, Belize, den Bahamas, Cook Inseln, Zypern, Mexico, Nordamerika, Südamerika, Kandada, Grossbritannien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Frankreich, Italien und Portugal. Einige arbeiten als Tauchlehrer in einer Tauchbasis, andere sind auf Tauchsafari Booten beschäftigt.
  • Seit Oktober 2006 arbeiten wir zudem exklusiv mit Diverjobs.com zusammen. Dies ist die grösste Online Jobbörse für Taucher im Internet. Der Vorteil für Dich, Du erhältst neue Jobangebote bevor andere Benützer zugriff auf dese Daten haben. Aber natürlich unterstützen wir Dich auch bei der Erstellung eines Lebenslaufes und zeigen Dir, auf welche Punkte Du in Stelleninseraten achten musst. Für die Zeit Deines Praktikums bei uns wirst Du zudem, wenn Du dies wünschst, ein Zeugnis erhalten und wir stehen für Referenzen zur Verfügung. Dies verhilft Dir zu einem erfolgreichen Start bei der Arbeitssuche als Tauchlehrer oder Divemaster. Solltest Du, neben Deutsch, über weitere Sprachkenntnisse verfügen ist dies ein weiterer grosser Vorteil für Dich. Du kannst alle Tauchkurse bei uns in Deutsch absolvieren (sofern nicht anders vermerkt) aber Du die Wahl und kannst auch einige Tauchkurse in Englisch machen.

Ich habe meine Ausbildung bei einer anderen Tauchbasis begonnen. Kann ich meine Ausbildung in der Tauchbasis von Mermaids CDC fortsetzen?

  • Natürlich, die Tauchkurse von PADI sind weltweit standardisiert. So ist es kein Problem, wenn Du z.B. als PADI Divemaster zu uns kommst um Dich zum PADI Tauchlehrer ausbilden zu lassen. Auch wenn Du bereits PADI Tauchlehrer bist, kannst Du bei uns die Ausbildung zum Spezialkurs Instructor, Master Scuba Diver Trainer (MSDT) oder IDC Staff Instructor machen. Ja sogar wenn Du PADI Course Director werden willst, können wir Dir ein entsprechendes Vorbereitungsprogramm anbieten. 2008 wurden von uns zwei Kandidaten auf die höchste Prüfung bei PADI vorbereitet und trainiert. Beide, Mark Slingo (erster PADI Course Director im Rollstuhl) und Desi Doggart, haben den Course Director Kurs mit grossem Erfolg bestanden. Einer davon, Desi Doggart, ist heute bei uns beschäftigt.

Kann ich mein Praktikum für einige Zeit unterbrechen, z.B. wenn ich die Weihnachten mit meiner Familie verbringen will?

  • Dies ist selbstverständlich möglich. Informiere uns einfach rechtzeitig über Deine Pläne, damit wir die Tauchkurse für Dich entsprechend planen können. Während Deiner Abwesenheit kannst Du Deine Tauchausrüstung bei uns lassen, wir lagern diese sicher ein damit alles vorhanden ist, wenn Du zurückkommst.

Meine Freunde/Familie will mich besuchen. Ist das möglich?

  • Absolut, Du wohnst in einem Doppelzimmer, die Unterbringung einer zweiten Person ist also kein Problem. Es fallen Dir dafür keine weiteren Kosten an. Wenn Dich mehrere Personen gleichzeitig besuchen, es gibt ruhige und sehr preisgünstige Hotels in unmittelbarer Nähe, teils mit direkter Strandlage.

Was verdient ein Tauchlehrer in Thailand?

  • Dies ist eine der meistgestellten Fragen, dies mit gutem Grund. Viele unserer Praktikannten würden gerne, nach Abschluss der Ausbildung zum Tauchlehrer, in Thailand bleiben. Das angenehme Wetter, die freundlichen Menschen und der günstige Lebensunterhalt locken, aber man muss ja auch Geld verdienen. Wir kennen Tauchlehrer die 500 Euro verdienen und damit glücklich sind, es handelt sich dabei jedoch meinstens um pensionierte Leute, die den Beruf Tauchlehrer mehr als Hobby betreiben. Wenn Du Vollzeit arbeitest sind 800 bis 2000 Euro möglich. Teilweise ist die Unterkunft eingeschlossen und die Lebensunterhaltskosten in den meisten tropischen Ländern sind tief. Es hängt auch immer davon ab, wie beliebt Du bei Deinen Tauchkunden bist. Als guter Tauchlehrer wirst Du mehr Arbeit haben, Kunden kehren zu Dir zurück und wollen Tauchkurse mit Dir machen. In der Tauchbranche wirst Du meistens, neben einem tieferen Festgehalt, Provisionen erhalten, für Kurse die Du lehrst oder für verkaufte Tauchausrüstungen. In Europa/USA kannst Du mit etwa 25% mehr rechnen.

Was verdient ein Divemaster?

  • Es gib natürlich die Möglichkeit als Divemaster zu arbeiten. Die Einsatzmöglicheiten sind jedoch abhängig vom Land wo Du tätig bist. Hier in Thailand wird diese Arbeit vielfach von Thailändern gemacht, aber wir haben immer wieder Praktikannten die, nach dem Divemasterkurs, für einige Zeit als Divemaster arbeiten un Erfahrung sammeln, bevor Sie zu uns zurück kommen um sich zum Tauchlehrer ausbilden zu lassen. Ein Divemaster bekommt um die 400 Euro, er erhält aber vielfach eine Unterkunft, freies Tauchen. Auch sind die Lebensunterhaltskosten, speziell hier in Südostasien, tief. Die Löhne können aber auch höher sein, z.B. wird ein guter Divemaster einiges zusätzlich durch Trinkgelder und Provisionen verdienen.

Warum dauert es 6 Monate bis ich, als Tauchbeginner, mit dem IDC Kurs geginnen kann?

  • PADI schreibt vor, dass ein Teilnehmer eines IDC Kurses für mindestens 6 Monate im Besitze des Tauchscheins sein muss. Damit stellt PADI sicher, dass angehende Tauchlehrer über genügend Erfahrung verfügen, wenn sie mit dem Beruf anfangen. Wenn Du ohne Taucherfahrung zu uns kommst, wie dies bei den meisten Praktikanten der Fall ist, wirst Du insgesamt mit etwa 7 Monaten Kursdauer rechnen müssen. Viele unserer Praktikanten verbringen einige Zeit mit Reisen in Asien, oder benützen die zusätzliche Zeit um mehr Taucherfahrung zu sammeln und sich auf die Prüfungen vorzubereiten. Wir können Dir ein sehr interessantes Angebot für diesen Zusatzmonat machen.

Wie sicher ist Thailand für eine Frau?

  • Thailand ist sehr sicher für Frauen, es ist kein Problem für alleinreisende Frauen. Thailänder sind sehr freundlich, ihre Gastfreundschaft ist weltbekannt. Natürlich, wenn Du Dich leichtsinnig verhältst, kann immer einmal etwas passieren, dies trifft jedoch auf beide Geschlechter gleichermassen zu. Die Absolventinnen unserer Praktikumskurse haben jedoch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Einige von ihnen haben ausgedehnte Reisen in Thailand und die benachbarten Länder, Kambodscha, Vietnam, Mianmar, Laos, Malaysia und Singapur. Sie alle waren begeistert und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Du wirst Dich als Frau in Thailand sehr wohl fühlen.

Wie viele Frauen werden Tauchlehrerin im Praktikumsprogramm (Internship) von Mermaids?

  • Etwa 20 bis 30% sind Frauen. Du wirst daher immer eine Ansprechspartnerin finden und Dich als Frau in Jomtien und Pattaya nicht alleine fühlen. Wir bedauern, dass es nicht viel mehr sind, Frauen haben gute Chancen eine Arbeitsstelle als Tauchlehrerin zu finden und sind gesucht auf dem Arbeitsmarkt. Unsere Geschäftsführerin, Sheena, ist eine Frau. Sie hält zudem das Rating eines IDC Staff Instructors. Du siehst also das Frauen auch hohe Ziele im Tauchsport erreichen können.

Ist ein Praktikum eine „Schnellbleiche“? Kann ich in einem Praktikum wirklich die notwendige Erfahrung sammeln um als Divemaster oder Tauchlehrer tätig zu sein?

  • Aus unserer Sicht spricht absolut nichts dagegen sich über einen längeren Zeitraum zu entwickeln und Erfahrung zu sammeln. Dies ist ein ausgezeichneter Weg. Nicht jede Person kann sich 4 bis 7 Monate Urlaub nehmen um Tauchlehrer zu werden. Wir haben viele Studenten die einzelne Kurse absolvieren. Sie machen einen wichtigen Teil unserer Kundschaft aus.
  • Welche Vorteile bietet Dir ein Praktikum. Neben dem vorteilhaften Preis eine intensive und zielgerichtete Ausbildung. Du bist bei uns, weil Du eine berufliche Karriere im Tauchsport anstrebst. Dies wiederum bedeutet, dass wir bei allen Kursen Dein späteres Berufsziel immer im Auge haben. Viele Tauchfertigkeiten wirst Du später lehren dürfen, wir richten unser Augenmerk darauf. Die in den Praktikumskursen eingeschlossenen PADI Spezialkurse verhelfen Dir, Deine Fähigkeiten weiter zu verbessern.
  • Beispiel Divemaster Kurs: PADI empfiehlt für den Divemaster Kurs 6 Tage, Du kannst den Kurs z.B. über drei Wochenenden absolvieren. Der Divemasterkurs für unsere Praktikanten dauert 14 Tage, diese sind intensiv und herausfordernd. So herausfordernd, dass wir zwei Freitage in die Kursdauer eingeschlossen haben, oder aber Du kannst den Kurs in zwei Teilen absovieren. Du wirst von sehr erfahrenen Instruktoren geschult, wir führen jährlich 11 Divemaster Kurse durch. Nach Abschluss kannst Du weitere Erfahrungen sammeln, Du kannst Tauchlehrern assistieren, bei der Ausbildung zum Tauchschein und bei Spezialkursen. Du möchtest lernen wie Tauchflaschen mit Pressluft gefüllt werden, Divemaster auf einem unserer 4 Tauchboote sein? Natürlich, dass ist alles möglich und wird von uns gefördert.
  • Beispiel IDC Kurs: die von PADI empfohlene Kursdauer beträgt 7.5 Tage. Mermaids bereitet Dich während 12 Tagen (IDC Vorbereitungskurs und IDC) intensiv auf Deine spätere Aufgabe als Tauchlehrer vor.
  • Ein Tauchpraktikum bedeutet das Du tauchen lebst, viele Tauchgänge unter den unterschiedlichsten Bedingungen machst. Die Tauchplätze in Pattaya sind ideal dafür geeignet um Dich auf Deinen späteren Beruf als Divemaster oder Tauchlehrer vorzubereiten. Na ja, mit der Ausnahme von Eistauchen oder Höhentauchen, dies können wir Dir hier nicht anbieten.
  • Die beste Antwort gibt Dir jedoch der Arbeitsmarkt. Die Absolventen unserer Praktikumskurse sind geschätzt und haben kein Problem eine Arbeitsstelle zu erhalten.

Was bietet mir Jomtien und Pattaya wenn ich einmal nicht tauchen will?

  • Pattaya ist der grösste Badeort in Südostasien. Es geht hier nicht ganz so entspannt zu wie auf einer einsamen Insel, Du wirst aber auch garantiert keinen Inselkoller kriegen.
  • Einkaufen: 8 Shopping Center machen Pattay zu einem Einkaufsparadies. Zudem laden viele lokale Märkte zu einem ganz speziellen Einkaufserlebnis ein.
  • Kino: 4 grosse Kinokomplese erwarten Dich.  Du kannst Dir hier also immer die neuesten Filme anschauen und das zu Preisen ab 3 Euro.
  • Essen: Thailändische Speisen sind weltberühmt, Du findest hier eine grosse Auswahl an Restaurants die Dir für wenig Geld eine köstliche thailändische Mahlzeit servieren. Solltest Du aber einmal Lust auf eine Pizza haben, eine ukrainische Okroschka Suppe geniessen, ein indisches Curry verspeisen, mexikanische Tortillias dippen oder auch mal eine gute Schweinshaxe vertilgen, dies alles ist hier möglich.
  • Ausgang / Party: Pattaya ist berühmt für sein Nachtleben. Vom Nachtclub über die Disco wirst Du hier alles finden was Dein Herz begehrt. Dies zu Preisen von denen Du zuhause nur träumen kannst.
  • Tagesausflüge: Sri Racha Tiger Zoo, Noong Nuch Tropischer Garten, The Million years stone Park und Krokodil Farm, Elephant village, Mini Siam, Dschungel Trip “The flight of the Gibbon”, Sanctuary of the Truth, Pattaya Wasser Park und und und……. Du siehst hier wird es Dir bestimmt nicht langweilig werden.